Zum InhaltZur NavigationZur Unternavigation

Orchester

Der Domchor arbeitet seit vielen Jahren regelmäßig zusammen mit der Kammer Sinfonie Bremen, bzw. mit dem Concerto Bremen (mit authentischen Instrumenten der Barockzeit).

Musiker/Innen aus ganz Deutschland verleihen der Kammer Sinfonie Bremen das besondere künstlerische Profil: durch den betont stilsicheren Umgang mit musikalischer Literatur verschiedenster Epochen wird in Verbindung mit einem hohen Maß an vitaler Spielfreude eine für den Hörer bezwingende Klanglichkeit erreicht! Das Ensemble wird diesem besonderen Merkmal in der modernen und historischen Aufführungspraxis gleichermaßen gerecht.

Durch die projektorientierten Aktivitäten des Orchesters wurden im norddeutschen Raum besondere musikalische Akzente gesetzt, wenn z.B. im Bremer Dom mit den von Radio Bremen live gesendeten "Komponistennächten" neue Konzertformen ihren erfolgreichen Niederschlag fanden. Die nunmehr einundzwanzig Jahre andauernde Arbeit führte das Orchester auf Gastspielreisen u.a. nach Frankreich, Italien, Amerika und Japan.

Das langjährige Zusammenwirken mit dem "Bremer Domchor" und dem "Alsfelder Vokalensemble"(Prof. Wolfgang Helbich) hat den Klangkörper neben seinen sinfonischen Aktivitäten zu bedeutsamen Ergebnissen geführt. Diverse CD-Aufnahmen und Rundfunkübertragungen ergänzen das Tätigkeitsprofil des Orchesters in interessanter Weise.

Domkantor Dr. Tobias Gravenhorst hat in jüngster Zeit bereits interessante Impulse für die Arbeit mit dem Orchester hervorgebracht. Dabei blieben auch die sinfonischen Akzente nicht unberücksichtigt. Die Fortsetzung der engen musikalischen Kooperation am St. Petri Dom zu Bremen stellt auch in der Zukunft für das Orchester eine hohe künstlerische Herausforderung dar.

Kontakt:

Joachim Kluge
Joachimkluge@AOL.com
mobil:+49163-4242347