Suche
Close this search box.
Schweigeminute für Erdbebenopfer

 Aktuelles 

Schweigeminute für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien

 

Angesichts der Erdbeben-Katastrophe in der Grenzregion zwischen der Türkei und Syrien rufen Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff und der Präsident des Senats, Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, alle Einwohner des Landes für den morgigen Samstag (11. Februar 2023) zu einer Schweigeminute auf. Der Aufruf im Wortlaut:

 

Schweigeminute und Trauerbeflaggung für die Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien am Samstag, den 11.02.2023

Liebe Bremerinnen und Bremer, liebe Bremerhavenerinnen und Bremerhavener,

mit Trauer und Entsetzen sehen wir die Bilder der Verwüstungen, die das verheerende Erdbeben in der syrisch-türkischen Grenzregion hinterlassen hat.

Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Menschen, die Angehörige und Freunde verloren haben oder die sich um das Schicksal ihrer Lieben sorgen.

Wir danken allen, die in großer Solidarität Hilfe leisten. Bitte helfen Sie weiter! Die Menschen, die ihr Zuhause verloren haben und deren Hab und Gut in Trümmern liegt, brauchen unsere Unterstützung.

Gemeinsam wollen wir der Verstorbenen gedenken und ein Zeichen der Solidarität mit den Überlebenden setzen: Wir laden alle Bremerinnen und Bremer ein, sich am Samstag, den 11. Februar um 11 Uhr an einer Schweigeminute zu beteiligen, kurz den Alltag zu unterbrechen, wo immer Sie gerade sind – in den Familien, in den Betrieben, auf Straßen und Plätzen.

Wer die Schweigeminute mit uns gemeinsam begehen möchte, ist dazu herzlich auf dem Bremer Marktplatz eingeladen.

Lassen Sie uns gemeinsam innehalten, gemeinsam um die Verstorbenen trauern, die Hinterbliebenen trösten und dazu beitragen, das Leid der Menschen in den betroffenen Regionen zu lindern. Die Trauerbeflaggung am Rathaus und an der Bremischen Bürgerschaft am 11. Februar 2023 ist Ausdruck unserer Anteilnahme.

Wir rufen auf zu Geld-Spenden für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in der Türkei und in Syrien.

Ihr

Frank Imhoff, Präsident der Bremischen Bürgerschaft
Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, Präsident des Senats

 

Seit bald einem Jahr sind die Bürgerschaft und das Rathaus aus Solidarität mit der Ukraine mit deren Flagge beflaggt. Wegen der Möglichkeit zur gemeinsamen Schweigeminute auf dem Marktplatz werden beide Gebäude am morgigen Samstag mit Trauerbeflaggung versehen.